Team-Training

zum Sozialen Miteinander
  • „Ich fühle mich sicher, wohl und wertgeschätzt, so dass ich mein Bestes geben will und kann!“

    Das Konzept zur Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenzen beinhaltet „Teamtrainings-Einheiten“, die jedes Kind an der Wittekindschule während seiner Schulzeit verpflichtend durchläuft:

    1. Teamtrainings-Grundkurs (1. Schuljahr)
    • „Stark im Wittekinder-Team“ – Trainings-Grundkurs für Schulanfänger: Vermittlung grundlegender Regeln, WKS – Stopp-Regel, Verhaltensoptionen bei Konflikten, etc.
    1. „Cool in die Fünfte“-Kurs (4. Schuljahr)
    • Abschlusskurs für die abgehenden Viertklässler: Auffangen von Gefühlsumbrüchen und Abbau von Ängsten

     

    Darüber hinaus gibt es flexible Trainings- und Coachingangebote, die je nach Bedarf und Stundenkontingent angeboten werden, wie zum Beispiel:

    • Sozialtraining für Kinder bei andauernden, eskalierenden Konflikten
    • Selbstbehauptungstraining für „schüchterne“ Kinder
    • Zielorientiertes Coaching 

    Im Sinne eines Spiralprinzips durchläuft hierbei jedes Kind, immer wieder auf wachsenden Niveau, den Weg von der Selbstwahrnehmung über die Fremdwahrnehmung hin zur Gruppenwahrnehmung – kurz gesagt: vom Ich zum Du zum Wir!

    Den aufeinander aufbauenden Übungsbausteinen liegen folgende Prinzipien zugrunde:

    • Wertschätzung – Jeder ist einmalig
    • Fairness und Respekt
    • Selbstverantwortung und Selbstwirksamkeit
    • Wille zur Gewaltfreiheit

    Ergänzend zu den Teamtrainingseinheiten gibt es wichtige Maßnahmen auf  Klassen- und Schulebene, deren Ziel die Erreichung folgender Haltung ist: „Ich gebe mein Bestes im und für das Wittekinderteam!“

    Hierbei übernehme ich die Verantwortung für mein Handeln, für meine Worte und leiste ggf. eine Wiedergutmachung. 
    Selbstverständlich wird diese Haltung auch von den erwachsenen Mitarbeitern und den Eltern der Wittekindschule erwartet.