Soziale Tage

Interesse an der Gesellschaft
  • Um soziale Kompetenzen bei den Schülern intensiv stärken und fördern zu können, werden im Schuljahr drei soziale Tage durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Kommissariat Lünen nahm das gesamte Kollegium (Februar 2009) an einem Deeskalationstraining teil. Auf diese Weise kann bei der Vorbereitung und Durchführung der sozialen Tage auf ein gemeinsames Fundament zurückgegriffen werden. Neue Kollegen werden im Jahrgangsteam eingewiesen. 

    An drei aufeinanderfolgenden Tagen werden innerhalb der Klassengemeinschaft oder in altersgemischten Gruppen verschiedene soziale Themen besprochen sowie soziale Verhaltensweisen in Rollenspielen und Übungen trainiert. 

    Es werden bekannte Deeskalationsspiele, Lieder und das Streitschlichtungsgespräch sowie neue Übungen und Rituale zur Konfliktlösung eingeführt. 

    Das Kompetenzteam „Soziales Lernen“ legt die organisatorischen Rahmenbedingungen und die verbindlichen Lerninhalte und Schwerpunktthemen fest. In einer Dienstbesprechung werden weitere Inhalte gemeinsam festgelegt und besprochen.

     

    Themen der vergangenen Sozialen Tage:

    • „Mein Recht in Frieden zu leben“: Jedes Kind hat das Recht auf eine gewaltfreie Kindheit sowie besonderen Schutz im Krieg und auf der Flucht. 
    • „Malala – das ist mein gutes Recht“: Jedes Kind hat das Recht auf Bildung und eine gewaltfreie Erziehung. 
    • „Leben und Lernen im Wittekinderteam“:  Mit Kooperation und Kommunikation gemeinsam ans Ziel.