Corona-News

Das doofe Virus
  • Informationen des Schulministeriums
  • 31.10.2021

    Liebe Eltern,

    die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat beschlossen, dass die Kinder ab Dienstag, dem 2. November, an ihrem Sitzplatz im Klassenraum keine Maske mehr tragen müssen. 
    Wenn die Kinder ihren Platz verlassen, müssen sie jedoch die Maske aufsetzen. 
    Also:

    • Wer sitzt, darf die Maske abnehmen.
    • Wer geht, muss die Maske tragen.
    • Die Regeln zur Hygiene und zum Abstandhalten gelten weiterhin.

    Ihre Petra Krüger und Bianca Rimkus

  • 27.5.2021

    Liebe Eltern,

    ab dem 31.5. dürfen wieder alle Kinder gleichzeitig die Schule besuchen.
    Das bedeutet für Sie und Ihr Kind, dass es nun wieder an jedem Tag der Woche zur Schule geht.
    Ihr Kind erhält von der Klassenlehrerin einen neuen Stundenplan, der ab Montag, dem 31.5. gilt.
    Die Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen (Maske, Hände waschen, so viel Abstand wie möglich, Desinfektion der Oberflächen, regelmäßige Corona-Tests) gelten weiterhin.

    Ihre Petra Krüger und Bianca Rimkus

  • 12.04.2021

    Liebe Eltern,

    das Ministerium hat entschieden, dass in der Woche nach den Osterferien die Schulen in NRW geschlossen bleiben.

    Wir unterrichten unsere Wittekinder im Distanzunterricht.

    Die Klassenlehrerin Ihres Kindes wird Ihnen mitteilen, wie der Distanzunterricht durchgeführt wird.

    OGS und Notbetreuung finden statt.

    Teilen Sie Ihrer Klassenlehrerin mit, wenn Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen.

    Ihre Petra Krüger und Bianca Rimkus

  • 20.02.2021

    Liebe Eltern,

    In den Fernsehnachrichten gab die Schulministerin Frau Gebauer am Freitag, den 19. Februar folgendes bekannt:

    Am 22.Februar 2021 beginnt der Unterricht in den Grundschulen.

    Die Maskenpflicht wird verschärft.
    Die Kinder sollen medizinische Masken tragen, wenn es möglich ist. Medizinische Masken sind Einwegmasken. Diese Masken gibt es speziell für Kinder.
    Alltagsmasken sind noch erlaubt, wenn Eltern Probleme haben die Masken für die Kinder zu besorgen oder die Masken für Kinder zu groß sind.

    Bei Ihren Klassenpflegschaftsvorsitzenden erhalten Sie weitere Informationen, wenn Sie Fragen haben.

    Die Schulkinder müssen Masken tragen, auch wenn sie an ihrem Platz in der Klasse sitzen. Das war vorher nicht so!
    Die Kinder tragen die Masken von ca. 7:30 Uhr  bis ca. 12:00 Uhr (Schulweg eingerechnet).
    Die OGS- Kinder länger!

    Das ist sicher anstrengend für die Kinder.
    Die Lehrerinnen und unsere OGS-Kräfte werden für  „Atempausen“ mit den Kindern auf den Schulhof gehen, wenn es nötig wird. Das Wetter wird ja schön 😁.

    Die Hygiene Regeln für die Wittekindschule haben wir angepasst. Änderungen sind dick gedruckt.


    Unsere Hygiene-Regeln
    • Kranke Kinder müssen mindestens 2 Tage zu Hause bleiben.
    • Auf dem Schulweg, dem Schulhof, im Gebäude und im Klassenraum tragen alle Kinder und Erwachsene eine Maske.
      Die Kinder und Erwachsenen lassen die Maske auch am Platz auf. 
    • Die Kinder sitzen in den Klassen mit Abstand.
    • Die Kinder betreten und verlassen das Schulgebäude durch drei verschiedene Eingänge. Den Klassen ist ein Eingang zugewiesen.
    • Die Pausen sind zeitversetzt. Dadurch ist nur die Hälfte der anwesenden Wittekinder auf dem Schulhof.
      In der Pause ist der Schulhof in Bereiche eingeteilt. Jede Klasse hat ihren eigenen Bereich und bleibt unter sich.
    • Die Klassen haben Unterricht nur mit den Kindern ihrer eigenen Klasse.
      In der OGS werden zwei neue feste Gruppen gebildet.
    • Die Waschräume werden von höchstens drei Kindern gleichzeitig benutzt.
    • In der Klasse achtet die Lehrerin auf die Einhaltung aller Regeln: Abstand halten, Maske tragen, Hände waschen, regelmäßiges Lüften.
    • Die Klassenlehrerin und die OGS- Kräfte führen Kontaktlisten.

    In der Schule versuchen wir alle Regeln einzuhalten. Bitte helfen Sie zu Hause mit. Waschen Sie in der Familie oft die Hände! Treffen Sie sich nicht mit Menschen, die nicht zu Ihrem Haushalt gehören. Helfen Sie mit gegen das Virus zu kämpfen! Bitte! 

    Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen sonnigen Sonntag. Gehen Sie mit Ihren Kindern nach draußen, genießen Sie den Frühling. Besuchen Sie Orte, an denen wenige Menschen sind, zum Beispiel den Wald.

    Ihre Petra Krüger und Bianca Rimkus

  • 11.02.2021

    Liebe Eltern,

    heute Nachmittag erhielten wir neue Informationen vom Ministerium:

    Alle Grundschulen in NRW öffnen ab dem 22. Februar 2021.

    Die Kinder haben Wechselunterricht.
    Das bedeutet, dass immer nur kleine Gruppen abwechselnd in der Schule sind.

    Wir werden Ihnen am Ende der nächsten Woche mitteilen, wie genau wir den Wechselunterricht organisieren.
    Ihr Kind wird seinen Stundenplan erhalten.

    Auf den kommenden Montag, 15. Februar (Rosenmontag) und Dienstag, 16. Februar hatten wir bewegliche Ferientage gelegt.

    Wir wollen diese Tage nicht in die Zeit des Präsenzunterrichts verschieben.
    Wir behalten diese Tage als Ferientage bei.

    Am Montag und am Dienstag haben die Kinder daher keinen (Distanz) Unterricht und keine Aufgaben zu erledigen.
    Machen Sie sich mit Ihrem Kind schöne Tage. Gehen Sie mit Ihrem Kind nach draußen. Genießen Sie das schöne Schneewetter.

    Nach dieser langen und schweren Zeit haben die Kinder eine kleine Belohnung verdient.

    Es grüßen Sie herzlich

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule
  • 30.01.2021

    Liebe Eltern,

    der Distanzunterricht an den Schulen in Nordrhein-Westfalen wird bis zum 12. Februar fortgeführt.

    Für unsere Schülerinnen und Schüler mit besonderem Betreuungs- oder Unterstützungsbedarf bieten wir weiter eine Notbetreuung an.

    Melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes, wenn Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen.

    Petra Krüger

  • 7. Januar 2021

    Liebe Eltern,

    der Lockdown in ganz Deutschland wurde bis zum 31. Januar verlängert. Auch die Schulen sind davon betroffen. 

    • Die Kinder werden im Distanzunterricht beschult.
    • Die Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ist bis zum 31. Januar aufgehoben.
      Das heißt: Alle Kinder sollen bis zum 31. Januar möglichst nicht in die Schule gehen, sondern zu Hause bleiben.
    • Die Kinder erhalten von ihrer Lehrerin Aufgaben für zu Hause.
    • Kinder, deren Eltern arbeiten müssen, können in der Schule betreut werden. 
    • In der Schule findet kein Unterricht statt.

    Die Klassenlehrerinnen nehmen für die Organisation des Distanzunterrichts Kontakt zu den Kindern ihrer Klasse auf.
    Bitte geben Sie der Lehrerin Ihres Kindes regelmäßig Rückmeldung über die Erledigung der Aufgaben.
    Wenn Sie für Ihr Kind eine Betreuung in der Schule brauchen, informieren Sie bitte die Klassenlehrerin bis Freitag, den 8. Januar, darüber und füllen Sie bitte dieses Antragsformular aus.

    Petra Krüger

  • 11. Dezember 2020

    Liebe Eltern,

    heute haben die Politiker von Nordrhein-Westfalen neue Entscheidungen getroffen:

    • Die Weihnachtsferien für die Kinder dauern vom 21. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021.
    • Die Präsenzpflicht für die Kinder der 1. bis 7. Klassen ist ab dem 14. Dezember bis zum 18. Dezember aufgehoben.
      Das heißt: Alle Kinder der 1. bis 7. Klassen sollen ab dem 14. Dezember möglichst nicht in die Schule gehen, sondern zu Hause bleiben.
    • In der Zeit vom 14. bis 18. Dezember findet Distanzunterricht statt.
      Das heißt: Die Kinder erhalten von ihrer Lehrerin Aufgaben für zu Hause.
    • Kinder, deren Eltern arbeiten müssen, können in der Schule betreut werden. 

    Die Klassenlehrerinnen nehmen für die Organisation des Distanzunterrichts Kontakt zu den Kindern ihrer Klasse auf.
    Bitte senden Sie Fotos der erledigten Aufgaben regelmäßig an die Klassenlehrerin.
    Wenn Sie für Ihr Kind eine Betreuung in der Schule brauchen, informieren Sie bitte die Klassenlehrerin bis Sonntag, den 13. Dezember, darüber.

    Petra Krüger

  • 30. November 2020

    Liebe Eltern!

    In diesem Jahr beginnen die Weihnachtsferien zwei Tage früher.
    Der letzte Schultag ist Freitag, der 18. Dezember. Dies hat das Ministerium so entschieden, damit eventuelle Corona-Infektionen erkannt werden, bevor die Weihnachts- und Silvesterbesuche starten. 
    Für Kinder, die am Montag, den 21. Dezember, und am Dienstag, den 22. Dezember, wegen beruflicher Verpflichtungen der Eltern nicht zu Hause betreut werden können, richtet unsere Schule eine Notbetreuung ein. 
    Dabei gelten die Vorgaben des Ministeriums:

    • Wegen der Mischung der Gruppen muss jedes Kind während der gesamten Betreuungszeit eine Maske tragen.
    • Es handelt sich nur um eine Betreuung. Unterricht findet nicht statt.

    Sollte eine Betreuung für Sie wegen Ihrer beruflichen Arbeitszeiten dringend erforderlich sein, beantragen Sie diese bis Dienstag, den 8. Dezember, im Sekretariat. Das erforderliche Formular erhalten Sie über diesen Link oder im Sekretariat.

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

     

  • Unsere Hygiene-Regeln
    Wichtig!

    Wenn Ihre Familie Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatte, dann schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule. Bitte sofort die Klassenlehrerin informieren!

  • 18. September 2020

    Liebe Eltern,

    wenn Sie auf den blauen Button klicken, können Sie sich über unsere Hygiene-Regeln informieren. Darüber hinaus gelten bei uns folgende Regelungen: 

    Wenn eine Klassenlehrerin aufgrund einer Krankheit (z.B. Grippe oder Corona) ihre Klasse nicht unterrichten kann:

    • Die Klasse wird direkt am ersten Tag abbestellt.
    • Die Kinder arbeiten zu Hause (Distanzunterricht).
    • Jedes Kind hat eine Mappe mit Material im Tornister.
    • 2x in der Woche bringen die Kinder Ihre Arbeitsergebnisse zur Kontrolle in die Schule.
    • OGS- Kinder von berufstätigen Eltern können ab 8:00 Uhr in die OGS, wenn es zum Distanzunterricht kommt.

    Wenn ein Kind an der Wittekindschule positiv auf Corona getestet wird:

    • Die Schule nimmt Kontakt zum Gesundheitsamt auf.
    • Das Gesundheitsamt prüft genau, mit wem diese Person in den letzten 48 Stunden Kontakt hatte (wenn man infiziert ist, kann man 48 Stunden bevor die Symptome auftreten andere anstecken).
    • Das Gesundheitsamt ist der Experte. Es entscheidet und teilt der Schule mit, was zu tun ist. Danach muss sich die Schule richten.

    Wenn eine Klasse in Quarantäne geschickt werden muss:

    • Die Kinder arbeiten zu Hause (Distanzunterricht).
    • Sie bekommen von Ihrer Klassenlehrerin mitgeteilt, was Ihr Kind zu Hause arbeiten soll.
    • Die fertigen Aufgaben des Tages fotografieren Sie täglich und schicken Sie Ihrer Lehrerin zur Kontrolle.

    Auch die Arbeiten aus dem Distanzunterricht gehen in die Zeugnisnoten ein.

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

  • 9. August 2020

    Liebe Eltern unserer Wittekinder,

    unsere Schule startet am Mittwoch, den 12. August, in das neue Schuljahr. Dieses Schuljahr beginnt unter den Corona-Bedingungen anders als sonst.
    Wir müssen weiterhin gut darauf achten, dass alle gesund bleiben. Daher bitte ich Sie, liebe Eltern, uns zu unterstützen.
    Bitte beachten Sie folgende Vorgaben:

    • Am Mittwoch muss Ihr Kind eine Maske und eine kleine Dose mit in die Schule bringen. Die Maske muss Ihr Kind auf dem Schulweg, auf dem Schulhof und wenn es durch die Schule geht, tragen.Während des Unterrichts muss Ihr Kind die Maske nicht tragen.
    • Wenn Ihr Kind krank ist, muss es zu Hause bleiben. Auch bei einem Schnupfen lassen Sie Ihr Kind 2 Tage zu Hause. Wenn sich Ihr Kind nach 2 Tagen nicht besser fühlt, gehen Sie zum Arzt.

    Haben Sie in den Ferien Urlaub in einem anderen Land gemacht?
    Seit dem 8. August gilt Testpflicht für alle Bürger Deutschlands, die ihren Urlaub in einem „Risikogebiet“ verbracht haben. Die Tests sind kostenlos.
    Die Liste der Risikogebiete finden Sie hier auf der Seite des Robert-Koch-Instituts.
    Wenn Sie nicht wissen, wo Sie diesen Test machen lassen können, können Sie diese Telefonnummer wählen und Hilfe bekommen: 116117.
    Bitte beachten Sie:

    • Ihr Kind darf erst in die Schule kommen, wenn Sie ein negatives Testergebnis bekommen haben. Es ist uns aber auch sehr recht, wenn Sie Ihr Kind trotz des negativen Ergebnisses 2 Wochen zu Hause lassen, da die Ergebnisse nicht immer zuverlässig sind.
    • Informieren Sie Ihre Lehrerin darüber!
    • Es wird empfohlen, etwa eine Woche nach dem Test einen weiteren Test machen zu lassen. Bitte nutzen Sie auch den zweiten Test!

    So wie auch vor den Ferien bitten wir Sie, liebe Eltern, die Schule nur dann zu betreten, wenn es wirklich wichtig ist oder Ihre Klassenlehrerin oder die Schulleiterin Sie einlädt.

    In der Schule werden wir alles versuchen um die Schutz- und Hygieneregeln einzuhalten. Helfen Sie mit! Vielen Dank!

    Wir freuen uns auf unsere Wittekinder und werden trotz der Corona-Bedingungen einen schönen Start in das neue Schuljahr haben.
    Viele Grüße senden Ihnen

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

  • Bitte auch den Brief weiter unten vom 10.6.2020 beachten!

  • 10. Juni 2020

    Liebe Eltern unserer Wittekinder,

    Wir haben Corona noch nicht überstanden!
    Aber in Deutschland hat sich die Pandemie-Lage deutlich entspannt.

    Das Schulministerium hat beschlossen, dass ab Montag dem 15. Juni 2020 alle Grundschulkinder in NRW wieder täglich in ihrem Klassenverband Unterricht haben. Die Teilung der Klassen ist aufgehoben. 

    Auch in unsere Wittekindschule werden ab dem 15. Juni  wieder alle Kinder kommen.

    Für unsere Kinder besteht Schulpflicht!
    Nur ein ärztliches Attest kann im Ausnahmefall davon befreien.

    Jedes Wittekind hat ab Montag jeden Tag vier Stunden Unterricht.
    Die Jahrgänge kommen zu unterschiedlichen Zeiten, damit sich nicht alle Kinder auf dem Schulhof und im Gebäude begegnen.

    Das Schulministerium hat  innerhalb der Klassen die Abstandsregel aufgehoben.

    • Im Klassenraum achtet die Klassenlehrerin darauf, dass die Kinder so viel Abstand halten wie möglich.

    Alle anderen Schutz- und Hygieneregeln gelten so wie vorher:

    • Unsere Kinder kommen mit Maske zur Schule! 
    • Wir waschen uns regelmäßig die Hände!

    Bitte besprechen Sie noch einmal mit Ihrem Kind, dass es in dieser Zeit sehr wichtig ist unsere Regeln zu befolgen.

    Bitte schicken Sie Ihr Kind nur gesund in die Schule! 
    Sollte Ihr Kind krank sein, gehen Sie sofort zum Arzt! 
    Melden Sie Ihr Kind bis 8:00 Uhr im Sekretariat und bei Ihrer Klassenlehrerin krank!

    Sie liebe Eltern bitten wir, das Schulgelände weiterhin nicht zu betreten, außer Sie wurden von Ihrer Klassenlehrerin oder der Schulleitung eingeladen.

    Mein Kollegium und ich danken Ihnen noch einmal sehr herzlich für Ihren Einsatz beim Lernen  zu Hause.  

    Bitte sein Sie weiter umsichtig! Bleiben Sie und Ihre Familie gesund und fit!

    Petra Krüger 

  • 10. Juni 2020

    Liebe Eltern unserer Wittekinder,

    Wir haben Corona noch nicht überstanden!
    Aber in Deutschland hat sich die Pandemie-Lage deutlich entspannt.

    Das Schulministerium hat beschlossen, dass ab Montag dem 15. Juni 2020 alle Grundschulkinder in NRW wieder täglich in ihrem Klassenverband Unterricht haben. Die Teilung der Klassen ist aufgehoben. 

    Auch in unsere Wittekindschule werden ab dem 15. Juni  wieder alle Kinder kommen.

    Für unsere Kinder besteht Schulpflicht!
    Nur ein ärztliches Attest kann im Ausnahmefall davon befreien.

    Jedes Wittekind hat ab Montag jeden Tag vier Stunden Unterricht.
    Die Jahrgänge kommen zu unterschiedlichen Zeiten, damit sich nicht alle Kinder auf dem Schulhof und im Gebäude begegnen.

    Das Schulministerium hat  innerhalb der Klassen die Abstandsregel aufgehoben.

    • Im Klassenraum achtet die Klassenlehrerin darauf, dass die Kinder so viel Abstand halten wie möglich.

    Alle anderen Schutz- und Hygieneregeln gelten so wie vorher:

    • Unsere Kinder kommen mit Maske zur Schule! 
    • Wir waschen uns regelmäßig die Hände!

    Bitte besprechen Sie noch einmal mit Ihrem Kind, dass es in dieser Zeit sehr wichtig ist unsere Regeln zu befolgen.

    Bitte schicken Sie Ihr Kind nur gesund in die Schule! 
    Sollte Ihr Kind krank sein, gehen Sie sofort zum Arzt! 
    Melden Sie Ihr Kind bis 8:00 Uhr im Sekretariat und bei Ihrer Klassenlehrerin krank!

    Sie liebe Eltern bitten wir, das Schulgelände weiterhin nicht zu betreten, außer Sie wurden von Ihrer Klassenlehrerin oder der Schulleitung eingeladen.

    Mein Kollegium und ich danken Ihnen noch einmal sehr herzlich für Ihren Einsatz beim Lernen  zu Hause.  

    Bitte sein Sie weiter umsichtig! Bleiben Sie und Ihre Familie gesund und fit!

    Petra Krüger 

  • 8. Mai 2020

    Liebe Eltern,

    wir haben heute eine Entscheidung des Ministeriums erhalten. 
    Ab der kommenden Woche kommen alle Kinder für einen Tag in der Woche in die Schule.
    Die ersten Schuljahre am Montag.
    Die zweiten Schuljahre am Dienstag.
    Die dritten Schuljahre am Mittwoch.
    Die vierten Schuljahre entweder am Donnerstag oder am Freitag.

    Voraussichtlich wird das bis zu den Sommerferien so sein.
    Ein genauer Stundenplan wird hier auf der Homepage unserer Schule auf der jeweiligen Klassenseite stehen.
    Zusätzlich erhalten Sie den Plan von Ihrer Klassenlehrerin.

    Wir freuen uns sehr auf die Kinder.
    In der Schule ist alles vorbereitet.
    Wir haben die Klassen geteilt. Immer eine halbe Klasse ist in der Schule.
    In den Klassenräumen sind die Tische und Stühle mit 1,5 Meter Abstand gestellt.
    Auf den Fluren gibt es Markierungen, die den Kindern zeigen, wie sie gehen müssen um Abstand zu halten.

    Das müssen Sie, liebe Eltern, tun.

    • Lassen Sie Ihr Kind möglichst zu Hause frühstücken.
    • Geben Sie Ihrem Kind zusätzlich ein kleines Frühstück mit in die Schule.
    • Schicken Sie Ihr Kind pünktlich zur Schule. In dieser Zeit bedeutet das:
      5 Minuten vor Unterrichtsbeginn soll Ihr Kind auf dem Schulhof sein.
    • Bitte schicken Sie Ihr Kind allein auf den Schulhof.
      Wir wollen Ansammlungen von Menschen vermeiden.
    • Auf dem Schulhof und in den Gängen der Schule muss Ihr Kind eine Maske tragen. Im Klassenraum darf es die Maske abnehmen.
    • Bitte geben Sie Ihrem Kind eine kleine Dose für die Aufbewahrung der Maske mit in die Schule.
    • Für benutzte Taschentücher oder anderen Müll geben Sie Ihrem Kind
      eine Plastiktüte mit Verschluss mit in die Schule.
    • Unsere wichtigste Regel heißt: Wir halten 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen, auch zu Freunden und Lehrerinnen. Das ist für uns alle, besonders aber für Kinder, schwer. Bitte besprechen Sie diese Regel noch einmal mit Ihrem Kind.

    In der Schule werden die Klassenlehrerinnen noch einmal wichtige Hygiene-Regeln besprechen und wir werden häufig die Hände waschen.

    Wir, mein Kollegium und ich, sind froh, dass die Schule für alle Kinder wieder beginnt und wir freuen uns auf jedes Wittekind, auch wenn es zunächst nur für einen Tag in die Schule kommt.

    Sie, liebe Eltern, sind an den anderen Tagen weiter gefordert mit Ihrem Kind zu lernen und zu arbeiten. Bitte bedenken Sie dabei immer, dass Ihr Kind viel Bewegung braucht.

    Mein Kollegium und ich bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen, liebe Eltern. Es ist großartig, wie Sie es schaffen mit Ihren Kindern zu Hause so gut zu arbeiten.
    Wir haben den Eindruck, dass unsere Kinder zu Hause viel lernen.

    Danke! Gemeinsam sind wir stark!

    Viele gesunde Grüße sendet Ihnen

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

  • 6. Mai 2020

    Liebe Eltern,

    Informationen aus dem Ministerium bekommen die Schulen kurzfristig. 

    Ich informiere Sie, liebe Eltern, immer dann, wenn eine Entscheidung des Ministeriums sicher und verlässlich getroffen ist.

    Heute, am Mittwoch, den 6. Mai 2020, beraten erneut die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin darüber, ob und wann weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes für welche Schülergruppen möglich sind.
    Wir werden Sie noch vor dem Wochenende darüber informieren, wie der Unterricht an unserer Schule ab der nächsten Woche organisiert sein wird.

    Für morgen, Donnerstag, den 7. Mai und Freitag, den 8. Mai hat das Ministerium festgelegt:

    Unsere Kinder aus dem vierten Schuljahr kommen wieder in die Schule. Die Eltern haben von Ihrer Klassenlehrerin einen Stundenplan erhalten.

    Wir freuen uns sehr auf die Kinder unserer vierten Schuljahre.

    In der Schule ist alles vorbereitet.

    Wir haben die Klassen geteilt. Immer eine halbe Klasse ist in der Schule.

    In den Klassenräumen sind die Tische und Stühle mit 1,5 Meter Abstand gestellt.

     

    Wichtige Hinweise für die Eltern unserer vierten Schuljahre

    • Lassen Sie Ihr Kind möglichst zu Hause frühstücken.
    • Bitte schicken Sie Ihr Kind allein auf den Schulhof.
      Wir wollen Ansammlungen von Menschen vermeiden.
    • Auf dem Schulhof und in den Gängen der Schule muss Ihr Kind eine Maske tragen. Im Klassenraum darf es die Maske abnehmen.
    • Bitte geben Sie Ihrem Kind eine kleine Dose für die Aufbewahrung der Maske mit in die Schule.
    • Für benutzte Taschentücher oder anderen Müll geben Sie Ihrem Kind
      eine Plastiktüte mit Verschluss mit in die Schule.
    • Unsere wichtigste Regel heißt: Wir halten 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen, auch zu Freunden und Lehrerinnen. Das ist für uns alle, besonders aber für Kinder, schwer. Bitte besprechen Sie diese Regel noch einmal mit Ihrem Kind.

    In der Schule werden die Klassenlehrerinnen noch einmal wichtige Hygiene-Regeln besprechen und wir werden häufig die Hände waschen.

    Wir starten in einer ungewöhnlichen Situation. Dennoch sind wir, mein Kollegium und ich, froh, dass die Schule wieder beginnt und wir freuen uns auf morgen.

    Viele gesunde Grüße sendet Ihnen

    Petra Krüger

  • Achtung! Tolles Hip-Hop-Angebot!

    Liebe Eltern,

    Kinder brauchen Bewegung, damit sie gut lernen können. Gerade in dieser Zeit braucht Ihr Kind zu Hause so viel Bewegung wie möglich. Die AOK bietet bei youtube kostenlose Hip-Hop-Stunden an. Ich hoffe, dass viele Kinder das Angebot nutzen und Spaß haben werden.

    Alles Gute und bis bald!

    Ihre Petra Krüger

  • 24.04.2020

    Liebe Eltern,

    das Ministerium hat die Kriterien für den Anspruch auf Notbetreuung geändert.

    Die neuen Regelungen gelten zunächst bis zum 04.05.2020.

    • Eine Betreuung am Wochenende und an den kommenden Feiertagen kann nicht mehr stattfinden.  
    • Bisher hatten die sogenannten Schlüsselpersonen einen Anspruch auf Notbetreuung. Nun ist der Anspruch um weitere Berufsgruppen ergänzt worden. Diese werden Bedarfsgruppen genannt.

    Eine Liste mit diesen Berufsgruppen finden Sie hier.

    Es gelten diese Regelungen:

    • Die Betreuung durch die Schule dauert von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr. 
    • Ab 11.30 Uhr übernimmt die OGS die Betreuung.
    • Auch Kinder, die nicht in der OGS angemeldet sind, werden ab 11.30 Uhr in der OGS betreut.
    • Wenn Sie zu den Bedarfsgruppen gehören und eine Kinderbetreuung nicht selbst organisieren können, informieren Sie bitte Ihre Klassenlehrerin.
    • Die Anmeldung zur Notbetreuung muss mindestens einen Tag vor dem ersten Betreuungstag erfolgen.
    • Hier finden Sie zwei Formulare: 
      Das erste ist durch die Eltern auszufüllen, das zweite durch den Arbeitgeber. 
      Es ist erforderlich, dass Sie beide ausgefüllten und unterschriebenen Formulare am ersten Betreuungstag in der Schule vorlegen.

    Bei Bedarf werden wir selbstverständlich eine Notbetreuung einrichten. 
    Bitte bedenken Sie, dass es sich um eine Betreuung für den Notfall handelt.

    Ich bedanke mich bei allen Eltern, die die Betreuung Ihrer Kinder bisher selbst organisiert haben und denen, die bei der Betreuung von Kindern geholfen haben. Sie haben umsichtig gehandelt und sich gegenseitig unterstützt.

    Das zeigt unseren Zusammenhalt und unsere gute Schulgemeinschaft.

    Viele Grüße

    Petra Krüger

  • 20. April 2020

    Liebe Eltern,

    wir wissen inzwischen vom Ministerium, dass alle Grundschulen in Deutschland weiterhin für den Unterricht geschlossen sind.

    Aus heutiger Sicht können ab Montag, dem 4. Mai, zuerst unsere Viertklässler wieder in die Schule. Die anderen Klassen sollen folgen.
    Wie das genau aussehen soll, wird uns in den nächsten Tagen vom Ministerium bekannt gegeben.

    Also werden unsere Kinder vorerst weiter zu Hause lernen.

    Unser Kollegium hat beraten, wie die Kinder weiter zu Hause lernen können und wie die Klassenlehrerin die Arbeitsergebnisse der Kinder kontrolliert.

    Jede Klassenlehrerin hat neue Aufgaben für die Kinder ihrer Klasse vorbereitet.

    Als ein neues Angebot werden die dritten und vierten Schuljahre Übungen zu Englisch erhalten.

    Ihre Klassenlehrerin hat Sie darüber informiert, wie die Übergabe der bearbeiteten Aufgaben und der neuen Aufgaben an Eltern und /oder Kinder organisiert wird. Wenn Ihre Klassenlehrerin Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie oder Ihr Kind Aufgaben aus der Schule abholen, gilt:

    Wir werden besonders auf Hygienemaßnahmen achten!

    Ich habe die Schulverwaltung informiert, dass Lehrer, Eltern und Kinder in der Schule anwesend sind.

    Die Schulverwaltung hat daraufhin veranlasst, dass in allen Räumen, in denen Lehrer, Eltern und Kinder sich aufhalten, drei Mal täglich eine Reinigung durchgeführt wird. Dabei werden auch die Kontaktflächen (Türgriffe, Lichtschalter u.ä.) mit gereinigt.

    Wichtig für uns alle ist: 2 Meter Abstand halten!

    Bitte besprechen Sie das auch noch einmal mit Ihrem Kind.

    Mein besonderer Dank gilt heute unseren Schulpflegschaftsvorsitzenden und allen Klassenpflegschaftsvorsitzenden, die mir noch einmal Unterstützung angeboten haben.

    Ich bin sehr froh, dass wir an unserer Wittekindschule tolle Kinder und engagierte und verlässliche Eltern haben.

    Sie als Eltern unterstützen durch Ihre Haltung. Sie meistern die Krise, indem Sie rücksichtsvoll miteinander umgehen.
    Passen Sie weiter auf Ihre Familie auf!

    Wenn es möglich ist, unterstützen Sie andere Familien mit kleinen Gesten.
    Dies machen Sie sicherlich auch schon.

    • Lassen Sie Ihr Kind mit Schulkameraden telefonieren.
    • Verteilen / tauschen Sie Spiele und Bücher.
    • Drucken Sie auch für andere Familien etwas aus, wenn diese nicht über die technische Ausstattung verfügen.
    • Geben Sie gute Ideen weiter, die helfen den Alltag zu bewältigen.
    • Fragen Sie einfach nach, was eine andere Familie benötigt.

    Denken Sie dabei daran, dass es auch Familien an unserer Schule / in Ihrer Klasse gibt, denen es vielleicht nicht so gutgeht.

    Unsere Schulgemeinschaft zeigt in dieser Zeit Stärke! Wir halten zusammen!
    Danke dafür!

    Ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen.

    Wir alle helfen, damit dies geschieht:
    Wir halten uns weiter an die Regeln.
    Wir halten Abstand zu anderen Menschen.

    So können wir gemeinsam Corona bekämpfen!

    Ihre Petra Krüger

  • 20. April 2020

    Liebes Wittekind,

    Sonntag war der letzte Ferientag und ab heute würdest du normalerweise wieder zur Schule gehen.

    Das geht nun aber nicht. In allen Grundschulen, also auch in unserer Wittekindschule, kann für längere Zeit kein Unterricht stattfinden. Du weißt sicherlich schon, dass das so sein muss, weil das Coronavirus die Welt beschäftigt.

    Du wirst weiter zu Hause lernen. Deine Lehrerin hat Aufgaben für dich vorbereitet.

    Ich hoffe, dass du es gut schaffst, zu Hause zu lernen. Das ist sehr wichtig!

    Wenn du wieder in die Schule kommst, musst du viel können und wissen.

    Ich hoffe, dass es dir gut geht, auch wenn viele Dinge jetzt gerade schwierig sind.

    Du weißt, dass wir jetzt alle aufpassen und zusammenhalten müssen.

    Vielleicht kennst du ein Kind, dem es in dieser „Corona Zeit“ nicht so gutgeht. 

    Du darfst gerne andere Kinder anrufen. Wenn man miteinander spricht, ist man nicht mehr allein.

    Ich bin sehr stolz auf meine Wittekinder, weil ich weiß, dass alle Kinder ihr Bestes geben.

    Deine Petra Krüger

  • 15. April 2020

    Liebe Eltern,

    heute hat unsere Regierung beschlossen, dass alle Schulen in Deutschland nach den Osterferien weiter geschlossen bleiben.
    Frühestens am 4. Mai wird die Schule für einige Kinder beginnen.

    Unser Kollegium berät nun, wie Ihr Kind nach den Ferien zu Hause lernen kann.

    Am Wochenende bekommen Sie von Ihrer Klassenlehrerin Bescheid. 

    Ich weiß, dass diese Zeit für Sie, liebe Eltern, und Ihre Familien eine schwierige Zeit ist.
    Dennoch bitte ich Sie, weiter mit aller Kraft zu helfen, diese Situation zu meistern.

    Ich hoffe, dass alle fit und gesund sind.

    Herzlichen Dank!

    Petra Krüger

  • 03.04.2020

    Liebes Wittekind,

    nun hast du schon seit 3 Wochen keine Schule mehr.

    Den Tag über zu Hause! Deine Freunde nicht treffen!
    Nicht mehr auf den Spielplatz gehen!

    Das ist sicher oft schwer für dich.

    Du weißt auch, dass jeder mithelfen muss, damit viele Menschen gesund bleiben können. Dafür gibst du dein Bestes!

    Du bist ein Wittekind.
    Ich weiß, dass unsere Wittekinder stark sind und auch schwierige Situationen meistern können!

    Es gibt aber auch viele gute Dinge in dieser Zeit.
    Denk einmal genau nach, was alles gut ist!
    Da fällt dir bestimmt einiges ein.

    Mir fällt ein, dass ich jetzt jeden Abend mit meinem Mann Jürgen koche. Das macht wirklich Spaß.

    Nun beginnen deine Osterferien.
    Geh oft mit deinen Eltern nach draußen und schau dir den Frühling an.

    Ich wünsche dir schöne Ferien.

    Deine Petra Krüger

    P.S. Dieses Video erklärt dir das Corona-Virus, so dass du es gut verstehen kannst.

  • 03.04.2020

    Liebe Eltern,

    zwei Wochen lang schon erleben Sie und Ihre Familien, dass unsere Kinder die Schule nicht besuchen können.

    Sie, liebe Mütter und Väter, haben in dieser Zeit neue Herausforderungen bewältigt.
    Sie haben den Vormittag mit Ihren Kindern verbracht und die Aufgaben, die Ihr Kind von seiner Lehrerin bekommen hat, gemeinsam bearbeitet.
    Das war sicher nicht immer leicht.

    Ich bedanke mich bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihre große Leistung.

    Nun beginnen die Osterferien.
    Machen Sie für Ihre Familie das Beste daraus.
    Genießen Sie die Zeit miteinander!
    Spielen, lesen, lachen, kochen Sie mit Ihren Kindern!
    Schauen Sie gemeinsam fern. Wählen Sie die Sendungen gut aus!
    Auf unserer Homepage finden Sie eine Liste mit guten Fernsehsendungen.
    Machen Sie kleine Ausflüge! Brambauer hat schöne Ecken.
    Erkunden Sie die Halde, den See mit dem kleinen Wald gegenüber dem Krankenhaus, machen Sie eine Wanderung entlang der Lippe! 
    Begrüßen Sie gemeinsam den Frühling! Finden Sie mit Ihrem Kind die Namen von Blumen, Bäumen, Vögeln heraus!

    Sehen Sie auch kleine schöne Dinge, die Ihnen in dieser Zeit begegnen.

    Ich wünsche Ihnen eine gute Ferienzeit.
    Unseren christlichen Familien wünsche ich frohe Ostern.

    Ihre Petra Krüger

  • Schöne Hör- und Fernsehsendungen für unsere Wittekinder
    1. Der Verkehrskasper: ein Angebot der Hamburger Polizei – lustig und lehrreich

    2. Der WDR sendet auch in den Osterferien vom 6. bis zum 9. April und vom 13. bis zum 17. April ein dreistündiges Sonderprogramm für Grundschulkinder:
      9.00 Uhr:
      „Die Sendung mit der Maus – Spezial“
      9.30 Uhr:
      „Rennschwein Rudi Rüssel“
      10.25 Uhr:
      „Kann es Johannes?“
      10.50 Uhr:
      „neuneinhalb – deine Reporter“
      11.00 Uhr:
      „Wissen macht Ah!“
      11.25 Uhr:
      „Die Sendung mit der Maus“, hier werden auch Fragen zum Coronavirus kindgerecht beantwortet

    3. Am 9. April können die Kinder zwei schöne Märchenfilme schauen:
      9.00 Uhr: „Aschenputtel“
      10.00 Uhr: „Des Kaisers neue Kleider“

    4. Am 13. April (Ostermontag):
      9.05 Uhr: Der lustige Zeichentrickfilm „Mullewapp – eine schöne Schweinerei“
      10.20 Uhr: Der Familienfilm „Die Legende der weißen Pferde“
  • 03.04.2020

    Liebe Eltern,

    Unter diesem Link finden Sie ein Anschreiben der Caritas mit einem telefonischen Unterstützungsangebot für diese schwierige Zeit.

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

  • 21.3.2020

    Liebe Eltern,

    am Freitagnachmittag haben die Schulen vom Ministerium neue Informationen zur Notbetreuung von Kindern erhalten.

    Ein Anspruch auf Notbetreuung bestand bisher, 

    • wenn  beide Elternteile in Berufen arbeiten, die dabei helfen, die Sicherheit und Ordnung in unserem Land zu erhalten, B. Feuerwehrleute, Ärzte, Krankenschwestern, Busfahrer, Angestellte bei der Müllentsorgung und Mitarbeiter in Lebensmittelgeschäften. Menschen, die in solchen Berufen arbeiten, werden Schlüsselpersonen genannt.
    • Einen Anspruch hatten auch Alleinerziehende, die Schlüsselpersonen sind. 

    Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: 

    • Einen Anspruch auf Notbetreuung haben ab Montag, den 23.3.2020, auch Familien, bei denen nur ein Elternteil als Schlüsselperson arbeitet.
    • Der zeitliche Umfang wird ausgeweitet: vom 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020. Auch während der Osterferien wird die Notbetreuung gewährleistet.
    • Die Betreuung wird an allen Tagen der Woche, auch am Wochenende, gewährleistet. Ausnahmen sind der Karfreitag und der Ostermontag.
    • Die Betreuung durch die Schule dauert von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr. Ab 11.30 Uhr übernimmt die OGS die Betreuung.
    • Auch Kinder, die nicht in der OGS angemeldet sind, werden ab 11.30 Uhr in der OGS betreut.

    Wenn Sie als sogenannte Schlüsselperson arbeiten und eine Kinderbetreuung nicht organisieren können, geben Sie bitte Ihrer Klassenlehrerin Bescheid. 

    Wir brauchen Ihre Anmeldung zur Notbetreuung mindestens einen Tag vor dem ersten Betreuungstag.

    Unter diesem Link: Anträge  finden Sie zwei Formulare: das erste füllen bitte Sie als Eltern aus, das zweite Ihr Arbeitgeber.

    Legen Sie bitte beide Formulare am ersten Betreuungstag in der Schule vor.

    Bitte bedenken Sie, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Es geht darum, möglichst wenige Kinder in der Schule zu betreuen!

    Wie Sie sicherlich durch die Medien erfahren haben, ist es zwingend notwendig

    • Kontakte zu anderen Menschen einzuschränken: Am besten ist es mit der Familie zu Hause zu bleiben; verlassen Sie die Wohnung nur für notwendige Dinge: Einkauf, Arztbesuch, Spaziergänge, Weg zum Arbeitsplatz.

    • „Abstand zu halten“: Nähern Sie sich anderen Personen außerhalb Ihrer Familie nur bis zu einem Mindestabstand von 1,5 Metern. Das müssen auch unsere Kinder lernen und beachten.

    Wenn wir alle mithelfen, haben wir eine gute Chance, dass die Situation sich bessert!

    Liebe Eltern, wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern Stärke und Zuversicht,

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

     

  • 19.3.2020

    Was können Sie, liebe Eltern tun, um Ihre Kinder gut durch die nächsten Wochen zu begleiten?

    Zu Hause steht Ihrer Familie nun viel „freie Zeit“ zur Verfügung.
    Die schulpsychologische Beratungsstelle Unna hat wichtige Hinweise für das Leben daheim in den nächsten Wochen gegeben. Wir haben für Sie, liebe Eltern, gute Ideen ausgewählt und ergänzt.

    Tagesstruktur
    Überlegen Sie sich einen festen Tagesablauf für die nächsten Wochen.
    Besprechen Sie den Tag mit Ihren Kindern. Ältere Kinder können bei der Planung helfen.

    Vereinbaren Sie feste Zeiten z.B.: für

    • Mahlzeiten
    • schulische Aufgaben
    • Bewegung
    • Freizeit
    • gemeinsame Zeit.

    Ihr Kind sollte spätestens um 8.30 Uhr aufstehen und spätestens um 21.00 Uhr ins Bett gehen.

    Verhindern Sie, dass Ihre Kinder bis spät in die Nacht am Fernsehen/Handy/Computer sind und erst mittags aufstehen!

    Aufgaben für die „Schule zu Hause“
    2-3 Stunden sollen unsere Wittekinder Aufgaben für die Schule erledigen. Ihre Lehrerin hat Ihrem Kind Aufgaben gegeben. Bitte helfen Sie Ihrem Kind dabei, dies täglich zu tun und es nicht zu vergessen!

    Schauen Sie jeden Tag, ob Sie von Ihrer Lehrerin neue Nachrichten erhalten!
    Schauen Sie hier auf unsere Hompage.

    Lesen

    • Geben Sie Ihrem Kind ein Buch zu lesen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über das Buch.
      Fragen Sie nach Personen, Orten und der Handlung, die in der Geschichte vorkommen.
    • Jüngeren Kindern können Sie auch Geschichten vorlesen oder mit ihnen gemeinsam lesen.
    • Bei einer öffentlichen Bücherei, haben Sie die Möglichkeit, über die App „Onleihe“ Hörbücher oder Bücher für einen e-Reader für Ihre Kinder zu laden.

    Lernplattformen

    • Die Wittekinder können mit der Lernplattform Anton üben. Jedes Kind unserer Schule hat einen Zugangscode für Anton. Wenn Sie diesen Code nicht wissen, fragen Sie die Lehrerin Ihres Kindes.

    • Die Plattform scoyo stellt für die nächsten zwei Wochen kostenlos Aufgaben für Klassen 1-7 zur Verfügung. Hier müssen Sie nach den zwei Wochen nicht kündigen. Das erledigt sich von allein.

    • Die Plattform Sofatutor kann man für 30 Tage kostenlos testen.
      Aber Vorsicht: Vor Ablauf der 30 Tage müssen Sie den Zugang kündigen! 

    Kinderprogramm im Internet

    • KiKA-Player-App: Hier kann Ihr Kind im Internet Sendungen des Kika-Kanals schauen.
    • Radio NDR – Sendung „Mikado“ NDR Mikado, jeden Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr mit Hörspielen, interessanten Berichten und unterhaltsamen Wissensangeboten

    • Schulfernsehen vom WDR und SWR Planet Grundschule : interessante Filme und Sendungen zu verschiedenen Themen, z.B. Deutschland, Ernährung, Musik

    • Kindernetz : Videos gegen die Langeweile mit Bastel- und Freizeit-Tipps, Rätseln und Infos zur aktuellen Situation

    Kinderprogramm im Fernsehen

    • WDR – Sendung mit der Maus: jeden Tag um 11.30 Uhr
    • KiKA – Die beste Klasse Deutschlands: ab dem 6. April montags bis freitags 13.30 Uhr mit Quizfragen und Experimenten

    • KiKA – logo! Kindernachrichten, jeden Tag um 11.05 und um 19.50 Uhr
    • KiKA – KiKA – besser.wissen, jeden Tag um 11.15 Uhr: Wissen macht Ah!, PUR+, Anna und die wilden Tiere, Löwenzahn

    • „Tigerenten Club Spezial“ im SWR, täglich ab 8.00 bis 10.45 Uhr
    • „Willi will‘s wissen“ im BR, täglich um 7:30 Uhr
    • „Willis Quiz Quark Club“ bei ARD alpha, täglich um 7.30 Uhr

    Knobelaufgaben
    Auf unserer Homepage finden Sie jeden Tag eine neue Knobelaufgabe für unsere Wittekinder. Viel Spaß beim gemeinsamen Knobeln!

    Im Internet finden Sie viele Seiten, die Knobelaufgaben anbieten. Gucken Sie, welche Aufgaben leicht bzw. schwierig genug sind und knobeln Sie gemeinsam.

    Gesellschaftsspiele
    Gesellschaftsspiele können der ganzen Familie gemeinsam viel Spaß machen: Kartenspiele, Mensch ärgere dich nicht, Monopoly usw.

    Bewegung

    • Noch gibt es keine Ausgangssperre. Gehen Sie mit Ihrem Kind nach draußen, aber nicht auf einen Spielplatz! Wenn Sie Abstand zu anderen Menschen halten, können Sie und Ihre Kinder spazieren, rennen, Inliner fahren, Fahrrad fahren oder mit dem Ball spielen.

    • Überlegen Sie sich kleine „Übungen“ oder Wettkämpfe. Zählen Sie die Seilchensprünge Ihrer Kinder, wie oft sie den Ball ohne Fehler fangen können, wie viele Sekunden sie brauchen um eine Treppe hoch und wieder runter zu laufen, …
      Wenn Sie das regelmäßig machen, können Sie eine Liste machen: Wer kann sich verbessern?

    • Auch in der Wohnung können Sie kleine „Sporteinheiten“ durchführen. Auf youtube finden Sie schöne Übungen, die man gut in den Tagesablauf einbauen kann. 

    Auszeiten ohne Fernsehen, Handy, Internet
    Am Abend vor dem Schlafengehen sollten Ihre Kinder keine Neuigkeiten aus dem Internet oder den Nachrichten erhalten.

    Ihr Kind soll keine Sorgen mit in den Schlaf nehmen.

    Handy
    Mit dem Handy kann Ihr Kind sich mit Freunden austauschen. Lassen Sie Ihr Kind mit Freunden darüber sprechen, was sie am Tag tun und wie sie die momentane Situation erleben. Fragen Sie nach, was die Freunde Ihres Kindes erzählen.

    Gesicherte Informationen
    Schauen Sie mit Ihrem Kind Nachrichten. Erklären Sie Ihrem Kind, aus welchem Grunde besondere Maßnahmen wie Händewaschen und weniger Kontakt zu anderen Menschen momentan notwendig sind. Erklären Sie, dass diese Maßnahmen nur für einen begrenzten Zeitraum gelten.

    Fake-News
    Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, dass zurzeit viele Gerüchte im Internet verbreitet werden. Erklären Sie Ihrem Kind, dass man nicht alles glauben darf, was im Netz berichtet wird.

    Umgang mit Ängsten
    Kinder spüren, ob ihre Eltern unsicher und ängstlich sind oder aber besonnen und ruhig. Zeigen Sie sich besonders in dieser ungewohnten Situation zuversichtlich und positiv. Damit helfen Sie Ihren Kindern, diese Zeit gut zu überstehen.

    Wir hoffen, dass wir unsere Wittekinder und Sie, liebe Eltern, bald gesund wiedersehen,

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule

  • 13.3.2020

    Information zum Umgang mit dem Corona-Virus

    Schulschließung in Nordrhein-Westfalen 
    Liebe Eltern unserer Wittekinder,

    damit sich der Corona-Virus nicht so schnell verbreiten kann, werden ab Montag, den 16.3.2020, alle Schulen in Nordrhein-Westfalen bis voraussichtlich nach den Osterferien, also bis zum 19.4.2020, geschlossen

    Dies bedeutet, dass bereits am Montag kein Unterricht in den Schulen mehr stattfindet.

    Die Lehrerinnen und Lehrer sind jedoch in der Schule, um alles Notwendige zu regeln.

    Damit Sie, liebe Eltern, Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie am Montag und Dienstag aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Diese werden dort notfallmäßig betreut, aber nicht unterrichtet! Für OGS-Kinder gilt diese Notfallbetreuung bis 16.00 Uhr. Bitte denken Sie daran, dass dies eine Notbetreuung ist. Bitte schicken Sie Ihre Kinder nur, wenn es unbedingt notwendig ist!

    Ab Mittwoch dürfen nur noch Kinder in der Schule betreut werden, bei denen beide Elternteile in Berufen arbeiten, die dabei helfen, die Sicherheit und Ordnung in unserem Land zu erhalten, z.B. Feuerwehrleute, Ärzte, Krankenschwestern, Busfahrer, Angestellte bei der Müllentsorgung und Mitarbeiter in Lebensmittelgeschäften. Menschen, die in solchen Berufen arbeiten, werden Schlüsselpersonen genannt.

    Bitte bringen Sie ein Schreiben Ihres Arbeitgebers in die Schule, wenn Sie und Ihr Ehepartner / Ihre Ehepartnerin zu diesen Berufsgruppen gehören.
    Es geht darum, nur möglichst wenige Kinder in der Schule zu betreuen!

    Mit diesen Regelungen folgen wir dem Erlass „Aufsichtliche Weisung zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen“, den Sie nachlesen können, wenn Sie auf den Link klicken.

    Die Kinder unserer Schule haben am Freitag Aufgaben bekommen, die sie während der Schulschließung zu Hause bearbeiten sollen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich an diesen Aufgaben arbeitet und in Büchern liest. Legen Sie dabei Wert auf Ordnung und kontrollieren Sie auch die erledigten Aufgaben, damit sich Fehler nicht festsetzen. Auch in der Anton-App kann Ihr Kind arbeiten. 

    Wenn Kinder Langeweile haben, möchten Sie gern am Computer, Handy oder mit der Playstation oder ähnlichem spielen. Dies sollten Kinder im Grundschulalter aber höchstens 45 Minuten am Tag tun. Bitte seien Sie konsequent und helfen Sie Ihrem Kind dabei, sich daran zu halten. 

    Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b der Ulrich-von-Thürheim-Grundschule in Buttenwiesen haben eine „Corona-Ideenliste“ erstellt, die den Kindern Tipps und Anregungen für die freie Zeit gibt. Diese Liste finden Sie hier.

    Wir wünschen Ihnen Gesundheit und eine möglichst stressfreie gemeinsame Zeit mit Ihren Kindern und wir freuen uns auf ein unbeschwertes Wiedersehen nach den Osterferien, 

    Petra Krüger und das Kollegium der Wittekindschule